„Warum arbeiten wir nicht zusammen?“

Nicht als isolierte Fachbereiche in zeitraubenden und mühseligen Baubesprechungen. Sondern als ein Kompetenzteam aus Architekten, Ingenieuren und Beratern aus den Fachdisziplinen. Gemeinsam an einem virtuellen Tisch. In den DhochN Projekt-Teams integrieren wir die fachlichen Beiträge der Beteiligten in einem konsistenten Datenmodellsystem. Denn ob die Potentiale des Arbeitens mit digitalen Bauwerksmodellen genutzt werden können, hängt von der Qualität des Modells und der Vollständigkeit der digitalen Informationsprozesse ab. DhochN schafft durch interdisziplinäre Planung und professionelles Management den Rahmen für die digitale Bauwirtschaft. Wir begleiten und beraten Bauherren und Unternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft. Bei der Implementierung von digitalen Prozessen. Bei der Planung, Errichtung und dem Betreiben von Bauwerken.

Together we are BIM.

Info Graphic
Referenzen
Volkswagen Financial Services
Braunschweig
Bilfinger
Berlin
Alfred Döpker Bauunternehmen
Oldenburg
coBuilder
Berlin
Vielmo Architekten
Berlin
Caleido
Stuttgart
Flughafen Berlin Brandenburg
Berlin
The Seven
München
Kardorff Ingenieure Lichtplanung
Berlin
Kohlbecker Gesamtplan GmbH
München
IKEA Deutschland GmbH
Berlin
Funkkaserne Nord
München
BLB NRW - Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Bochum

Volkswagen Financial Services

Dass die Volkswagen Financial Services aufs Geld schauen überrascht nicht - dass aber gleich beim ersten Projekt die Einsparungen, welche durch Leistungen von DhochN erzielt wurden, die vorgesehenen Investitionen nennenswert reduzierten schon ein wenig. Die Bauherrenvertreter dazu: „Wir wurden im Verlauf des Projekts immer neugieriger, waren begeistert und haben immer mehr ausprobiert, als wir anfangs gedacht haben. Wir sind absolut überzeugt von der integrierten DhochN-Methode und werden auch in Zukunft mit diesen modellbasierten, digitalen Prozessen arbeiten. Für die VWFS entwickelte DhochN in den Jahren 2015 und 2016 maßgeschneiderte BIM-Standards und Lösungen.

DhochN Leistungen für VWFS:

  • Die BIM-Integration der konventionellen Fachplanungen
  • Der Aufbau zentraler konsistenter Datenmodelle
  • Eine Kollisionskontrolle und den Model-Check
  • Die modellbasierte Mengenermittlung für die Ausschreibung
  • Die Aufbereitung des Modells für die Baustelle
  • Die modellbasierten Bautagesberichte
  • Die modellbasierte Baufortschrittskontrolle
  • Die Fortschreibung der Modelle zu as-built Modellen
  • Den Einsatz von Laserscan Punktwolken zur Maßkontrolle
  • Die modellbasierte Bauleistungsabrechnung
  • Die modellbasierte Datenübergabe an das Facility Management

Als Test arbeiteten wir bei diesem Projekt erfolgreich mit einem mehrseitigen, großflächigen Stereoprojektionssystem zur interaktiven, räumlich-maßstäblichen Visualisierung von Gebäuden – der Immersive Baubesprechung (Immersive Engineering Labs). Heute stellen wir diese Lösung und die technische Ausstattung dafür unseren Kunden bei Bedarf zur Verfügung.

YhfH2D515xQ
Video_VWFS

Laserscanning - Digitalisierung Ihres Bestandes

Manchmal – und das ist der weit häufigere Fall – baut man nicht neu. Um auch dann nicht auf den Effizienzgewinn durch den Einsatz digitaler Methoden verzichten zu müssen, digitalisieren wir ihre Bestandsbauwerke mittels 3D-Laserscanning.

Die entstehende Punktwolke gibt geometrisch exakt den Ist-Zustand der sichtbaren Teile des Bauwerkes wider.

Ihre Vorteile

  • Vermeidung von Planungsfehlern und Erhöhung der Produktivität
  • hochgenaue schnelle Datenerfassung im Betrieb
  • gesicherte Bestandsinformationen
  • Vermeidung von Planungsrisiken
  • Zugriff für Planungsbeteiligte auf Bestandsinformationen
  • günstiger als manuelles Aufmaß
  • Erfassung schwer zugänglicher Bereiche durch berührungsloses Messverfahren
  • Erfassung aller Oberflächen mit einer Messung
  • Vergleich von Bestandsplänen mit IstZustand
  • Scans in Echtfarbe möglich
  • Bestandsmodellierung aus Messdaten
  • Definition der Modelldetaillierung zusammen mit Ihnen
1PMAbZzIvY8
Video_Laser

Lindenhof Wohnquartier — Working together apart

Bild

 

In 8 Wochen mit DhochN als Modellierungs- und Planungszentrale:

  • ein qualifiziertes Entwurfskonzept
  • in drei Bauabschnitten
  • für insgesamt 450 Wohnungen,
  • die Vorplanung
  • die präzise Kostenermittlung
  • eine komplexe Flächenberechnung für alle Wohnungen
  • mit aufwendigen Angebotsunterlagen

Das allein ist schon eine Herausforderung. Aber dies auch noch mit einem über Deutschland verteilten heterogenen, interdisziplinären, neu zusammengestellten Entwurfsteam und einem scharf kalkulierenden Bauunternehmen als Konsortialführer zu tun, ist eine weitere Hürde.

„Wir hatten ja schon angenommen, dass Ihr Team eine gewisse Erfahrung im Aufbau mit BIM-Modellen hat, aber dass das Modell so reibungslos und schnell mit unserem Kostenkalkulationssystem harmoniert, hätten wir dann doch nicht zu hoffen gewagt,“ so die überraschte Aussage des Projektleiters der Bilfinger Hochbau GmbH (heute: Implenia Hochbau GmbH), Frankfurt.

Was bin ich?

Alle Beteiligten haben im Lebenszyklus eines Bauwerks zu unterschiedlichen Zeitpunkten unterschiedlichste Anforderungen an digitale Informationen. Somit besteht für Hersteller von Bauprodukten der Bedarf ihre Produktdaten einheitlich zu strukturieren:

  • mit datenorientierten Leistungserklärungen
  • mit zusätzlichen Daten, die sich aus den definierten Eigenschaften der harmonisierten Produktnormen ergeben
  • mit Daten, die sich aus definierten Eigenschaften nationaler Produktnormen oder Prüfnormen ergeben
  • mit Informationen, die im Lebenszyklus eines Bauwerks erforderlich sind

DhochN arbeitet mit daran, dass in Deutschland all diese Produktinformationen zukünftig zur Verfügung stehen. In Datenform. In international einheitlichen Strukturen und Formaten.

Info Graphic